• GGZ@Work – Recycling, Baar

    GGZ@Work – Recycling, Baar

    Ausgediente
    Paletten in
    neuer Funktion.

    «Wir erhöhen Kenntnisse und Fingerfertigkeiten
    in der Holzverarbeitung und sensibilisieren für
    einen schonenden Umgang mit Ressourcen.»
    - Yolanda Fässler

  • CONTACT Arbeit

    Contact Arbeit, Bern

    Stil und Qualität
    mit sozialem
    Mehrwert.

    «Wir bieten seit 1976 Menschen mit
    Suchtmittelerkrankung betreute
    Taglohnarbeitsplätze an.»

    - Barbara Held, CONTACT Arbeit Holz+Textil

  • Renate Zeindler, Uni Sapon

    Easy Clean / Uni Sapon, Berikon

    Ressourcenschonend
    zu einem
    sauberen Zuhause

    «Vier Reinigungsprodukte im Haushalt reichen»
    – Renata Zeindler-Casella

    Aktuell: Frühlingsputz Aktions-Set

  • IDEEALI-FAIR TRADE

    Ideeali Fair-Trade, Bellinzona

    Upcycling und Seide
    aus Kambodscha

    «Die körperlich beeinträchtigten Frauen
    können durch das Herstellen der Taschen
    ein selbstbestimmtes Leben führen.»
    - Giovanna Tami

  • Rober und Josiane Naturkosmetik

    Robert & Josiane, Winterthur

    Naturkosmetik für
    Frauen und Männer
    Made in Winterthur

    «Es war unser Traum, gemeinsam zu arbeiten,
    nach 10 Jahren ist dies immer noch
    eine Quelle der Freude.»
    - Josiane Mouret und Robert Wegmüller

  • Ma Love Design

    MA LOVE design studio, Lausanne

    Zeitlos schönes
    für Zuhause

    «Reise-Erinnerungen sollen wie unsere
    Produkte lange leben. Wir lassen uns von
    Bergen, Seen und Natur-Motiven inspirieren.»
    - Malin Ovesson

  • Team Soli-Wimpel

    Team Soli-Wimpel, Zofingen

    Handarbeit mit
    Pfiff für einen
    guten Zweck

    «Nach unseren Erfahrungen auf der Balkanroute
    beschlossen wir, etwas zu machen, das die
    Menschen in der Schweiz zum Spenden bewegt.»
    - Nadine, Renate und Corinne

  • Upcycling Design

    Elephbo,  Zürich / Bosnien / Kambodscha

    Designer - Accessoires

    aus Zementsäcken

    aus Kambodscha.

    «Upcycling heisst für mich aus Materialien,
    die keinen Wert mehr haben etwas
    Hochwertiges herzustellen»
    - Nicolas Huxley

  • Wattable

    Wattable, Yverdon-les-Bains

    95 % der Zeit bleibt

    Ihr Gartentisch

    ungenutzt.

    «Und wenn er Strom produzieren würde?»
    - Isabelle Aeschlimann

  • Portraits von Kundinnen und Kunden

    Unsere Kundinnen und Kunden

  • Zippora Marti, Fairphone Botschafterin

    Fairphone Botschafterin

    Hohe Qualität und
    lange Lebensdauer

    «Das Fairphone ergänzt meinen Lifestyle perfekt,
    weil ich mit meinem Verhalten und Besitz so fair
    wie möglich sein möchte»
    – Zippora Marti, Bloggerin

  • Margarida Alho, ZHAW in Wädenswil

    Margarida Alho, ZHAW in Wädenswil

    Wir machen
    Nachhaltigkeit auch
    im Betrieb spürbar

    «Der Apéro ist aus 'krummem Gemüse' gezaubert.
    Bei Grusskarten berücksichtigen wir lokale,
    sozialen Werkstätten.»
    - Margarida Alho, Assistentin Leiter Bildung,
    Forschung & Ressourcen

  • Andreas Engweiler, Geschäftsführer Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1

    Fairphone Botschafter

    Pionierarbeit -
    Sozial und
    ökologisch

    «Für meine Arbeit bin ich viel unterwegs. 
    Das Fairphone macht mich mobil und passt
    zu unserer Philosophie.»
    - Andreas Engweiler, Geschäftsführer
    Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1

  • Sascha von Gunten, Guntifarm, Alterschwil

    Kunde der Woche: Sascha von Gunten

    Die Holzkerzen

    passen zu meinem

    250-jährigen Haus

    «Auf der Guntifarm leben Gänse, Enten,
    Zwergziegen, Muntjaks und Rotnackenwallaby.
    Tiere faszinieren mich seit der Kindheit.»
    - Sascha von Gunten, Guntifarm, Alterschwil

    Siehe auch Portrait zur Guntifarm (unten)

  • Mediathek Bibliothek Rapperswi BE

    Mediathek Bibliothek Rapperswil BE

    "Anhalten verboten -

    Lesen gestattet"

    «Die Hocker kommen überaus gut an und sind sehr stabil.
    Ich empfehle sie immer wieder weiter.»
    - Katharina Siegenthaler,
    Leiterin der Mediathek Bibliothek Rapperswil BE

  • Kulturfluegler

    Kulturflügler, Anwil

    Nackenkatzen

    aus

    Reststoffen

    «Unsere Rohstoffe sind Altgeliebtes und regional
    Erzeugtes. Künstlerische Arbeit und soziales
    Engagement verbinden wir zu einem bunten Strauss.»
    - Jeanine Hug, Upcycling Künstlerin

  • Job-Vision Ob-/Nidwalden, Stans

    Job-Vision Ob-/Nidwalden, Stans

    Der robuste

    Kinderstuhl in

    fröhlichen Farben.

    «Wir sind stolz auf unsere Qualitätsprodukte
    aus einheimischen Materialien.»
    – Stephan Bühler, Leiter Holz bei Job-Vision


Desta's Coffee
Europastrasse 4
8152 Glattbrugg
Schweiz

Telefon: +41765246770


Die Firma DDKgroup Ltd garantiert ihren Partnern – sprich den Kleinbauern in Äthiopien – wesentlich mehr als nur ein knappes Überleben. Als echter Kooperationspartner schaffen wir faire Verhältnisse, bei denen sich unsere Partner weiter entwickeln können. Es liegt nicht an den Kleinbauern, etwas an unserem System zu ändern.


Es liegt an uns «Privilegierten», für Gerechtigkeit zu sorgen und ein ausbalanciertes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen zu schaffen.Wir halten nichts von Rohstoffspekulationen und möchten uns auch nicht auf die Festlegung der UN von einem Dollar Verdienst pro Tag berufen. Um einen hohen Einkaufspreis zu garantieren, kaufen wir direkt (Direct Trade) bei unseren Partnern ein und nicht über Rohstoffhändler.


Mit dem DDKgroup-Modell «SharingTrade» fliessen 20 Prozent vom Gewinn direkt zurück ins Land, um Grundnahrungsmittel zu finanzieren.Wir liefern jeden Schultag kostenlos 450 Brote an die «Wondrad Elementary School», 600 Brote an die «Salaysich Elementary School & Kindergarden» und 450 Brote an die «Karalo Elementary School». Dafür arbeiten wir eng mit lokalen Brotproduzenten in Addis Abeba zusammen und verfügen über Verträge mit dem Ministerium für Bildung sowie der Organisation «Women, Children and Youth Affairs».


Insgesamt 9 Produkte.
Total Artikel: 9