Schal aus "Baby Alpaca" und Seide Grösser ansehen

Schal aus "Baby Alpaca" und Seide

  • Die meisten Arbeiterinnen sind alleinstehende Mütter. In dem produktiven Zentrum, hat Milhua einen speziellen Bereich für Arbeitnehmers Kinder im Vorschulalter, so dass sie in der Nähe ihrer Mütter bleiben können.

Neu

Edler, handgewobener Schal aus "Baby Alpaca" und Seide. 200 cm lang x 68 cm breit

Mehr Infos

135.00 CHF

Nur noch 3 oder weniger verfügbar.

Hersteller
Milhua

Milhua

Wir bieten elegante Accessoires aus feinen, hochwertigen natürlichen Fasern wie Alpaka, Baumwolle, Seide und deren Mischungen. Unser Unternehmen ist in allen Phasen der... weitere Produkte ...
Händler

Spoerry Gomero Ferrer Handelsagentur

Seit 2005 vertreibe ich exklusiv alle Objekte und Schmuck von Sobral in der Schweiz. Sobral, der brasilianische Designer von Kunstharz ist mehrmals mit der 'Étoile de Mode' in... mehr erfahren

merken

Weitere Informationen

Schal Zetas 097

Datenblatt

FAIR Die meisten Arbeiterinnen sind alleinstehende Mütter. In dem produktiven Zentrum, hat Milhua einen speziellen Bereich für Arbeitnehmers Kinder im Vorschulalter, so dass sie in der Nähe ihrer Mütter bleiben können.
Herstellungsland Peru

Bewertungen

Eigene Bewertung verfassen

Schal aus "Baby Alpaca" und Seide

Schal aus "Baby Alpaca" und Seide

Edler, handgewobener Schal aus "Baby Alpaca" und Seide. 200 cm lang x 68 cm breit

Eigene Bewertung verfassen

Händler Info/Karte

Spoerry Gomero Ferrer Handelsagentur



Händler-Shop ansehen

Adresse:
Silbergasse 7
Silbergasse 7
Oberägeri, 6315
Schweiz

Telefon:
079 379 51 63

Seit 2005 vertreibe ich exklusiv alle Objekte und Schmuck von Sobral in der Schweiz. Sobral, der brasilianische Designer von Kunstharz ist mehrmals mit der 'Étoile de Mode' in Paris ausgezeichnet. Als Anerkennung für seine innovative Design sowie für die spezielle Giesstechniken, die der Designer seit mehr als 40 Jahren entwickelt hat.Ich fühlte mich durch das farbenfrohe Design seiner Schmuckteile angezogen. Nachdem ich Sobrals Fabrik ausserhalb Rio de Janeiro besuchte, war ich von den von ihm angebotenen sozialen Leistungen beeindruckt. Die Mitarbeitern erhalten: tägliche Mahlzeiten, medizinische Versorgung und einen Pensionsplan. Leistungen, die in einem Land wie Brasilien nicht üblich sind.